Drug Sildenafil for Male Potency

Die Wirksamkeit des Medikaments Sildenafil für die männliche Potenz

Die Wirksamkeit des Medikaments Sildenafil für die männliche Potenz

Das Medikament Sildenafil wird häufig bei sexueller Dysfunktion und bei schwacher Erektion eingesetzt. Seine Wirkung beruht auf der Anregung der Durchblutung der Organe des kleinen Beckens, wodurch die Potenz zunimmt und die Zeit des Geschlechtsverkehrs verlängert wird.

Sildenafil hat viele Analoga, beginnend mit dem bekannten „Viagra“. Wie oft Sie das Medikament „Sildenafil“ einnehmen können, wird in diesem Artikel ausführlich besprochen.

Was ist Sildenafil? Zusammensetzung

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels Sildenafil ist Sildenafil Citrate.

In Bezug auf Sildenafil beträgt die Dosierung 25, 50 und 100 mg. Darüber hinaus enthält die Zusammensetzung Hilfsstoffe: mikrokristalline Cellulose, Aluminiumhydroxid, Magnesiumstearat, Natriumcroscarmellose und Farbstoffe.

Sildenafil Citrat Tabletten Dosierungen

Sildenafil ist in Form von bikonvexen Tabletten erhältlich, die mit einer Hülle überzogen sind. Die Farbe der Muschel variiert von Hellblau bis Blau. Perl- und Marmoreffekte sind zulässig. Die Tabletten sind klein, rund oder rautenförmig und in einer Packung zu 1, 2 oder 4 Stück verpackt.

Die Dosierung von Sildenafil Pillen beträgt 25 bis 150 mg (25/50/100/120/130/150 mg), es gibt jedoch Arzneimittel mit einer erhöhten Konzentration von bis zu 150 mg – 200 mg. Nehmen Sie sie nur ein, wenn sie von einem Arzt verschrieben wurden. Im Rahmen einer klinischen Studie wird eine sichere Tagesdosis von Sildenafil auf 100 mg festgelegt.

Die verfügbaren Sildenafil-Dosen liegen zwischen 25 und 100 mg.

Sildenafil verwendet. Sildenafil-Effekt

Das Medikament Sildenafil wird zur Verbesserung der erektilen Funktion (ED) eingesetzt. Oral akzeptiert, bezieht sich Sildenafil auf Inhibitoren der cGMP-spezifischen Phosphodiesterase in Kavernenkörpern. Der Wirkungsmechanismus ist die Aktivierung des Enzyms durch die Freisetzung von Stickoxid während der sexuellen Stimulation. Sildenafil-Tabletten wirken stark entspannend auf isolierte menschliche Körperhöhlen. Die Wirkung des Arzneimittels hat eine periphere Wirkung.

Die Pharmakodynamik von Sildenafil ist eine Wahlmaßnahme, für deren Wirkung eine natürliche sexuelle Erregung erforderlich ist. Der Wirkstoff hat eine starke Wirkung und hilft, die Muskeln der glatten Muskulatur zu entspannen, die Durchblutung und die Vasodilatation im Genital zu erhöhen. Wird in der Leber metabolisiert und hauptsächlich mit Kot und Urin ausgeschieden.

Wie beeinflusst Sildenafil die männliche Potenz (Erektion)?

Sildenafil arbeitet nach dem gleichen Prinzip wie andere Medikamente, die mit PDE-5-Hemmern in Zusammenhang stehen. Aufgrund ihrer klinischen Wirkung sind diese Tabletten ein Vasodilatator oder ein Vasodilatator. Die Besonderheit des Arzneimittels besteht darin, dass es, außer in äußerst seltenen Fällen, keine spontane Erektion hervorruft. Das Werkzeug beginnt erst dann zu wirken, wenn eine natürliche Erregung vorliegt.

Die Wirkung des Arzneimittels beginnt sich 30-60 Minuten nach der Einnahme zu manifestieren. Es tritt eine anhaltende und vollständige Erektion auf, die einen vollständigen Geschlechtsverkehr ermöglicht.

Bei der Erregung wird eine große Menge Stickstoffmonoxid freigesetzt, wodurch sich der Penis mit Blut füllt. Eine Erektion ist jedoch ein komplexer Mechanismus, bei dem die Freisetzung von Stickoxid nur einer der Schritte ist. Diese Substanz wirkt nicht selbständig: Sie wird durch cGMP-Moleküle aktiviert, deren Zerstörung durch Sildenafil verlangsamt wird.

Und obwohl Sildenafil selbst keine Erektion verursacht, ändert es den Mechanismus seines Auftretens. Dank dessen kann Sildenafil die Durchblutung des Penis und die Libido sowie die Schwere der Empfindungen während Reibungen und Orgasmen verbessern.

Das Medikament verursacht keine Schläfrigkeit oder Sucht. In einigen Fällen können mögliche Nebenwirkungen zu einer Verringerung der Konzentration und anderen negativen Folgen führen. Daher sollten Sie einige Zeit nach der Einnahme von Sildenafil besonders vorsichtig sein. Es wird empfohlen, Ihren Zustand zu überwachen. Wenn störende Symptome auftreten, sollten Sie das Autofahren und andere gefährliche Dinge ablehnen, wenn Sie sich unwohl fühlen.

Wie ist Sildenafil einzunehmen?

Das Dosierungsschema und die Dosierung des Arzneimittels Sildenafil für jeden Mann wird individuell von einem Spezialisten ausgewählt. Der Arzt berücksichtigt die Art und Komplexität des Potenzproblems sowie das Vorhandensein oder Fehlen verschiedener Krankheiten. Es wird empfohlen, das Medikament mit einer Dosierung von 25 mg zu beginnen.

Die Standard-Einzeldosis des Arzneimittels beträgt 50 mg Sildenafil. Wenn 25 mg und 50 mg des Arzneimittels nach Rücksprache mit einem Arzt nicht die gewünschte Wirkung zeigten, kann eine Tablette mit 100 mg des Wirkstoffs in der Zusammensetzung verwendet werden.

Die empfohlene Häufigkeit der Anwendung des Arzneimittels beträgt 1 Mal pro Tag. Das Medikament muss mit vollem Magen eingenommen werden (vorzugsweise nach dem Essen, aber nicht notwendig). Trinken Sie das Medikament mit gereinigtem Wasser oder einem anderen Getränk außer Alkohol. Alkohol kann zu einem erhöhten Risiko für negative Reaktionen während der Einnahme von Sildenafil führen.

Es ist besser, das Medikament 50-60 Minuten vor der angeblichen Intimität zu trinken, obwohl die Wirkung 4-5 Stunden anhält.

Bei schweren Erkrankungen der inneren Organe und in einigen anderen Fällen, bei denen eine besondere Vorsicht bei der Einnahme von Medikamenten erforderlich ist, sollte die Dosierung von Sildenafil mindestens 25 mg betragen. Bei älteren Patienten sind Änderungen des Behandlungsplans und der Dosierung nicht erforderlich.

Wann sollten Sie Sildenafil nicht nehmen?

Sildenafil hat wie andere PDE-5-Hemmer eine große Anzahl von Kontraindikationen. Nehmen Sie dieses Medikament nicht in den folgenden Fällen:

  • Überempfindlichkeit gegen Sildenafil und Lactose sowie andere Bestandteile des Arzneimittels.
  • Einige neuropsychiatrische Erkrankungen.
  • Zustände, bei denen sexuelle Intimität kontraindiziert ist, z. B. die Rehabilitationsphase nach einem Herzinfarkt, Schlaganfall oder einer Operation.
  • Verschiedene Sehprobleme.
  • Zusammen mit einigen Medikamenten, zum Beispiel mit Stickoxidspendern, Nitraten und Nitriten in verschiedenen Freisetzungsformen, Ritonavir und einigen anderen Medikamenten.
  • Entzündungsprozesse und Infektionen.
  • Neigung zu Blutungen und Krämpfen.
  • Kinder und Jugendliche.

Mit äußerster Vorsicht und nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten kann Sildenafil in den folgenden Fällen zur Potenzsteigerung angewendet werden:

  • Verschiedene Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der inneren Organe und des Blutes.
  • Tumoren und Neubildungen, Krebs.
  • Angeborene oder erworbene Deformitäten des Penis.
  • Neigung zur Entwicklung von Priapismus.
  • Herzinsuffizienz, niedriger oder hoher Blutdruck.

Sildenafil ist ein wirksames Medikament, das gegen häufige erektile Dysfunktion wirkt und dazu beiträgt, die Qualität des Geschlechts signifikant zu verbessern. Um die Entwicklung gefährlicher Komplikationen zu verhindern, müssen Sie die Gebrauchsanweisung dieses Arzneimittels sorgfältig lesen. Wenn Sie irgendwelche Gegenanzeigen haben, ist es besser, einen Arzt zu konsultieren, der wirksame und harmlose Analoga dieses Medikaments auswählt.

Die Geschichte der Sildenafil Pillen. Sildenafil Pfizer

Zunächst wurde die Wirkung und Pharmakodynamik von Sildenafil zur Stimulierung des Blutflusses im Myokard untersucht. Das Medikament wurde synthetisiert, um wirksame Medikamente gegen koronare Herzkrankheiten zu entwickeln, aber seine Wirkung reichte nicht aus. Im Laufe der Forschung wurden „Nebenwirkungen“ der Erhöhung der Blutversorgung der Beckenorgane aufgedeckt, aufgrund derer die Entwicklung die Orientierung änderte, und es wurde möglich, die Möglichkeit zu untersuchen, die Mittel zur Verbesserung der Potenz und zur Behandlung der erektilen Dysfunktion zu verwenden.

In den USA ist Sildenafil unter der Marke Viagra von Pfizer erhältlich. Es handelt sich also um dasselbe Medikament, dessen Zusammensetzung und Pharmakodynamik identisch sind. Entwicklungen wurden erst vor relativ kurzer Zeit durchgeführt – 1992, aber die Marke wurde sehr schnell erkennbar und auf der ganzen Welt gefragt.

Pfizer vermarktete Sildenafil als Mittel gegen erektile Dysfunktion.

Jetzt hat Sildenafil viele Analoga, verwenden viele ähnliche Medikamente andere Wirkmechanismen und Wirkstoffe, aber, und der Name „Viagra“ ist ein bekannter Name geworden.

Indikationen für die Verwendung von Sildenafil

Das Medikament Sildenafil ist für physiologische Störungen der erektilen Funktion angezeigt. Die Aktivierung des Inhibitors erfolgt durch sexuelle Stimulation, und das Medikament selbst beeinträchtigt diese Funktion nicht, sondern erhöht nur die Entspannung der glatten Muskeln des Penis, wodurch die Durchblutung verbessert wird und es zu einer anhaltenden Erektion kommt.

Am häufigsten wird das Medikament Sildenafil angezeigt, um zu behandeln:

  • Erektionsstörungen verschiedener Genese.
  • Sexuelle Dysfunktion in verschiedenen Altersstufen.
  • Bei komplexer Therapie der Impotenz.
  • Bei der Behandlung von pulmonaler Hypertonie.

Das Behandlungsschema und die zusätzliche Medikation sollten mit dem behandelnden Arzt abgestimmt werden. In der Regel wird das Mittel nach Bedarf und nicht regelmäßig angewendet. Aufgrund der selektiven Wirkung muss das Medikament bei diagnostizierter Nieren- oder Leberinsuffizienz nicht korrigiert werden. Die Kombination bestimmter Arzneimittel kann jedoch die Wirkung der Einnahme von Sildenafil verringern oder verstärken. Daher ist es empfehlenswert, vor der Einnahme den Rat des Arztes einzuholen.

Sildenafil Wechselwirkungen

Das Medikament Sildenafil kann nicht mit anderen Produkten eingenommen werden, die Nitrate in irgendeiner Form enthalten. Die gleichzeitige Aufnahme von Enterosorbenzien reduziert die Absorption, wie bei fetthaltigen Lebensmitteln.

Es wird nicht empfohlen, Sildenafil-Tabletten mit Alkohol zu mischen – das Risiko von Nebenwirkungen und individueller Empfindlichkeit ist groß.

Sildenafil und Alkohol werden nicht zusammen empfohlen.

Die Sildenafilkonzentration im Blut steigt bei gleichzeitiger Aufnahme mit:

  • Cimetidine;
  • Erythromycin;
  • Ketoconazole;
  • Calciumantagonisten.
  • Betablocker.
  • Hypoglykämische Medikamente.

Aufgrund der gefäßerweiternden Wirkung ist es möglich, den Blutdruck zu senken, sodass Patienten mit Hypotonie vor der Aufnahme zusätzliche ärztliche Beratung benötigen.

Im Alter von 65 Jahren kann die Wirkung des Arzneimittels Sildenafil nicht so stark zum Ausdruck gebracht werden, außerdem ist es bei bestehenden Problemen mit der Herztätigkeit erforderlich, die Vor- und Nachteile abzuwägen, bevor Sildenafil verschrieben wird.

Wie lange dauert Sildenafil wirkt?

Das Medikament Sildenafil wird etwa eine Stunde vor dem Geschlechtsverkehr oral verabreicht. Das Medikament hält ungefähr fünf Stunden an, jedoch nur bei sexueller Erregung. Die Einzeldosis beträgt 50 mg. Die maximale Tagesdosis beträgt 100 mg. Bei Bedarf wird das Mittel in einer Dosierung von 25 mg eingesetzt.

Ein großer Vorteil des Drogenkonsums ist die Suchtlosigkeit.

Somit nimmt die Wirkung des Arzneimittels mit der Zeit nicht ab und kann über einen langen Zeitraum verwendet werden.

Gegenanzeigen für die Verwendung von Sildenafil

Nicht immer ist der Nutzen des Arzneimittels gerechtfertigt. Aufgrund des Stickoxidgehalts ist der gleichzeitige Empfang mit ähnlichen Mitteln verboten. Zum Beispiel bei der Verwendung von Produkten, die Stickoxide oder Nitrate in irgendeiner Form enthalten.

Darüber hinaus ist die Verwendung von Geldern in folgenden Fällen untersagt:

  • Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels.
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems.
  • Sichelzellenanämie.
  • Leukämie.
  • Verstöße gegen die Funktion des Blutflusses.
  • Kindheit.
  • Multiples Myelom.
  • Deformationen des Penis mit eingeschränkter Blutversorgung.

Wer sollte Sildenafil nicht einnehmen?

Vor der Anwendung von Sildenafil müssen Sie immer einen Arzt konsultieren, um das Risiko von Nebenwirkungen und Kontraindikationen zu vermeiden. Dies ist besonders bei älteren Menschen wichtig, wenn eine erhöhte Belastung Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System hervorrufen kann.

Sildenafil Nebenwirkungen

In Abwesenheit von medizinischen Gegenanzeigen ist das Medikament Sildenafil in der Regel gut verträglich. Es sind jedoch Nebenwirkungen möglich, die sich in Form von Kopfschmerzen, Gesichtsrötungen und einem Gefühl von Hitzewallungen äußern. Es kann zu allgemeinem Unwohlsein und verstopfter Nase kommen. Manchmal – Störungen der Verdauungsfunktion, Lichtempfindlichkeit. Aufgrund der Anregung der Durchblutung und der Produktion des Hormons cGMP-spezifische Phosphodiesterase sind Sehstörungen, eine Abnahme der Farbempfindlichkeit der Objekte (Blau- und Grüntöne) sowie eine verstärkte negative Lichtreaktion möglich.

Wenn solche Symptome auftreten, sollten Sie die Einnahme von Sildenafil abbrechen und Ihren Arzt kontaktieren, um einen Ersatz für das Medikament zu vereinbaren.

Wenn sich zu viele negative Reaktionen zeigen, können Sie Enterosorbens und Antihistaminikum einnehmen und zur Magenspülung und zur Aufnahme von Stabilisierungsmitteln ins Krankenhaus gehen.

Sildenafil 100mg Bewertungen

Die Kommentare von Männern zur Einnahme von 100 mg Sildenafil sind überwiegend positiv. Das Medikament hilft, die Erektion zu stärken und die Zeit des Geschlechtsverkehrs zu verlängern sowie die sexuelle Funktion zu normalisieren.

Die Wirkung hält bis zu fünf Stunden an, und bei regelmäßiger Anwendung bleibt die positive Wirkung erhalten, sodass ein volles Sexualleben ohne zusätzliche Stimulation aufrechterhalten wird.

Negative Bewertungen von Sildenafil 100 mg beziehen sich meist auf unangenehme Empfindungen, die nach der Einnahme des Arzneimittels auftreten können. Die häufigsten Beschwerden sind Schwindel, Ohrgeräusche und ein Blutrauschen im Gesicht.

Die Nebenwirkungen werden durch die gleichzeitige Einnahme von alkoholischen Getränken verschlimmert, mit denen die Tabletten völlig unverträglich sind. Wie oft Sie Sildenafil einnehmen können, hängt von den individuellen Eigenschaften des Körpers ab. Treten Nebenwirkungen jedoch häufig auf, sollten Sie einen Arzt konsultieren, um ein geeigneteres Analogon auszuwählen.

Sildenafil Citrate Alternativen

Der Wirkstoff Sildenafil ist Bestandteil vieler Arzneimittel mit ähnlicher Wirkung. Das patentierte Warenzeichen ist Viagra, aber es gibt viele ähnliche Produkte.

Analoga nach Wirkstoff:

  • Aurogra;
  • Caverta;
  • Fildena;
  • Kamagra;
  • Female Viagra;
  • Lady Era;
  • Nizagara;
  • Penegra;
  • Revatio;
  • Silagra;
  • Sildigra.

Beliebte Analoga von Sildenafil.

Im Vergleich zum analogen hat „Sildenafil“ einen sehr vernünftigen Preis. Dies liegt an der Tatsache, dass die Freisetzung des Arzneimittels in Indien etabliert ist, was bedeutet, dass es sich um die sogenannten Generika handelt. Sie zeichnen sich eher durch eine Vielzahl von Nebenwirkungen als durch die Originalprodukte aus.

Aus diesem Grund können die Folgen der Einnahme von Sildenafil in einigen Fällen unvorhersehbar sein. Wenn jedoch keine medizinischen Gegenanzeigen vorliegen und die Dosierung genau eingehalten wird, ist das Risiko von Nebenwirkungen minimal. Aus diesem Grund verschreiben viele Urologen dieses Mittel zur Behandlung von Impotenz bei Männern mit geringeren finanziellen Kosten.

Was ist der Unterschied zwischen Sildenafil und Viagra?

Auf dem Pharmamarkt erschien Viagra vor relativ kurzer Zeit, aber die Beliebtheit dieses Arzneimittels zur Steigerung der Wirksamkeit ist seit langem ein Begriff. Die Entwickler gaben Männern die einmalige Gelegenheit, ihre sexuelle Funktion in nahezu jedem Alter zu stärken und zu normalisieren. Für junge Männer wird es helfen, das sexuelle Verlangen zu stärken und den Sex zu verlängern, und für die ältere Altersgruppe – die Möglichkeit eines vollständigen Geschlechtsverkehrs zu erwidern.

Das Originalwerkzeug ist teuer, daher sind die meisten Viagra-Konsumenten nicht verfügbar, insbesondere für den dauerhaften Gebrauch.

Eine Besonderheit bei der Patentierung von Arzneimitteln ist die kurze Schutzdauer des Originalarzneimittels. In der Regel gilt das Patent für 5-10 Jahre. Danach kann jedes Pharmaunternehmen seine eigene Betriebszeit auf der Grundlage der in der Originalzusammensetzung angegebenen Substanzen und chemischen Verbindungen herstellen. Natürlich werden solche Medikamente unter einem anderen Handelsnamen ausgegeben und haben nicht das Recht, sich für die Werbung für ihre Waren auf die Originalmarke zu beziehen.

Unterschied zwischen Sildenafil und Viagra.

Gleichzeitig gibt uns diese Praxis als Käufer mehr Chancen für den Kauf eines kostengünstigen Analogs. In vielen Ländern ist die Verschreibung von Arzneimitteln für den Wirkstoff und die Dosierung üblich, so dass es möglich ist, ähnliche Arzneimittel zu einem günstigeren Preis zu kaufen.

Diese „Funktion“ übernimmt in der Regel der Apotheker in der Apotheke, der auf Wunsch des Patienten ein Analogon der Verschreibung in Abwesenheit oder eine Übergebühr anbieten kann.

Natürlich ist dieser Ansatz etwas falsch, aber die oben beschriebenen Arzneimittel enthalten einen absolut identischen Wirkstoff in der Zusammensetzung und in der gleichen Dosierung. Der Unterschied besteht in zusätzlichen Substanzen sowie in der Art und Weise der Herstellung und Reinigung der Komponenten.

So hat das berüchtigte „Viagra“ die gleiche Wirkung auf den männlichen Körper wie Sildenafil und die Präparate, die es enthalten. Nach Meinung von Patienten und Ärzten, die dieses Mittel verschreiben, können bei verschiedenen Arten von Medikamenten unterschiedliche Reaktionen auftreten, aber es gibt auch einen bestimmten psychologischen Effekt.

Die Anwendung von Sildenafil ist nicht so wirksam, wenn der Patient es anstelle von „Viagra“ gekauft hat, obwohl die Pharmakokinetik beider Arzneimittel völlig identisch ist.

Vergleich von Sildenafil mit gängigen Analoga

Neben „Viagra“ enthält das Medikament noch viele weitere Sorten, die auch den Wirkstoff Sildenafil enthalten. Daneben gibt es indirekte Analoga des Mittels, mit deren Hilfe auch die Durchblutung der Geschlechtsorgane angeregt wird, jedoch mit Hilfe anderer Wirkstoffe.

Die bekanntesten in dieser Gruppe sind Vardenafil und Tadalafil. Alle drei Wirkstoffe, die zur Steigerung der erektilen Funktion bei Männern eingesetzt werden, haben nach Übersichtsart in etwa die gleiche Wirkung, weisen aber auch einige Unterschiede auf.

Vergleichende Eigenschaften:

1. Vardenafil oder Sildenafil, was ist besser?

Im Vergleich zu Vardenafil ist das zweite Medikament genauer untersucht und getestet. Gleichzeitig verursachen beide Medikamente eine starke und verlängerte Erektion und ermöglichen eine Verlängerung des Geschlechtsverkehrs mit angemessener psychologischer Stimulation. Die Expositionsdauer ist ungefähr gleich und die Anwendung von Vardenafil ist mit einem geringeren Risiko für Nebenwirkungen verbunden. Der Unterschied liegt in der vollständigen Verträglichkeit von Vardenafil mit Alkohol sowie in einer aggressiveren Wirkung, da die Erektion 15 bis 20 Minuten nach Einnahme des Arzneimittels einsetzt.

2. Tadalafil oder Sildenafil, was ist besser?

Beide Medikamente sind ausreichend getestet und haben den gleichen Zeitpunkt des Wirkungseintritts und Kontraindikationen. Der Unterschied ist die Dauer der Aktion. Sildenafil ist ungefähr fünf Stunden, während Tadalafil sich unter solchen Drogeneffekten so viel wie möglich unterscheidet – bis zu 36 Stunden. Darüber hinaus ist Tadalafil in geringen Mengen mit alkoholischen Getränken verträglich, während Sildenafil und Alkohol eine völlige Unverträglichkeit aufweisen. Die Inzidenz von Nebenwirkungen in Sildenafil ist geringfügig höher, weshalb die Präferenzen in dieser Hinsicht nicht auf seiner Seite stehen.

3. Silagra oder Sildenafil, was ist besser?

Die Zusammensetzung und Pharmakokinetik beider Arzneimittel sind nahezu identisch. Der Hauptwirkstoff ist Sildenafil, aber „Silagra“ bedeutet bequemere Dosierungen. Die Liste der Kontraindikationen und Nebenwirkungen ist die gleiche und die Kosten variieren je nach Hersteller geringfügig.

Moderne Medikamente zur Stimulierung der Sexualfunktion beim Mann sind vielfältig, wobei jeweils nur drei Wirkstoffe zugrunde gelegt werden. Dies ist Sildenafil (das Warenzeichen „Viagra“), Tadalafil („Cialis“) und Vardenafil („Levitra“). Die letztere Substanz wurde vor relativ kurzer Zeit synthetisiert, im Jahr 2005 hat sie eine starke Wirkung und eine minimale Menge an Nebenwirkungen.

Zu den Vorteilen von Tadalafil – eine lang anhaltende Wirkung, die 36 Stunden beträgt. Wenn eine solche Maßnahme erforderlich ist, sind die Vorbereitungen dieser Gruppe die beste Wahl. Auf der Sildenafil-Seite gibt es eine hinreichend untersuchte Wirkung und positive Bewertungen der Anwendung auf der ganzen Welt. Ideale Mittel gibt es jedoch nicht, daher sollte jeder ein Medikament nach individuellen Präferenzen und Qualität der Portabilität auswählen.

Lagerbedingungen und Haltbarkeit von Sildenafil

Das Präparat ist in Standard-Plastikblistern verpackt. der umkarton besteht aus karton. Es gibt verschiedene Dosierungen und Ausstattungen. Normalerweise sind es 1, 2 oder 4 Tabletten, aber es gibt eine Packung und mehr. Vor direkter Sonneneinstrahlung an einem kühlen Ort (Temperatur nicht über +25 Grad) und vor Kindern schützen. Die Haltbarkeit beträgt 2 Jahre nach Herstellung.

Sildenafil Tabletten, deren Anweisungen und Rückmeldungen in unseren Informationen enthalten sind, werden häufig zur Behandlung von erektiler Dysfunktion verwendet. Sie helfen, die Durchblutung des Penis zu normalisieren, die Erektion zu stärken und den Geschlechtsverkehr zu verlängern. Werden bei Bedarf auf die berechnete Dosierung angewendet.

Das Mittel hat die geringstmöglichen Nebenwirkungen und kann über einen langen Zeitraum hinweg angewendet werden, ohne die Wirksamkeit zu beeinträchtigen.

Der Hauptwirkstoff wird bei der Herstellung aller bekannten „Viagra“ verwendet, und laut Bewertungen ist „wirkt“ nicht schlechter. Merkmale der Rezeption, pharmakologische Wirkung und dergleichen werden in unserem Artikel besprochen.

Sildenafil ohne Rezept. Bestellen Sie Sildenafil online

Heute bietet der Internetraum Zugang zu einer Vielzahl von Online-Apotheken. Ihre Dienstleistungen sind für die meisten Käufer von Interesse. Heutzutage ist es schwierig, jemanden zu finden, der noch nie rezeptfreie Medikamente über eine Online-Apotheke gekauft hat.

Online-Apotheken bieten ihren Kunden eine Vielzahl von Medikamenten, die die meisten Verbraucher möglicherweise benötigen.

Für viele Menschen ist es äußerst wichtig, dass Sie beim Online-Shopping alles erwerben können, was Sie benötigen, ohne Ihren Computer zu verlassen!

Wie kann man rezeptfrei Sildenafil über den Online-Shop kaufen?

Durch den Besuch der Online-Apotheke legen Sie gleichzeitig Sildenafil in Ihren Warenkorb. Danach haben Sie die Möglichkeit, noch einmal darüber nachzudenken, ob Sie zusätzliche Medikamente benötigen. Unter Annahme der Einkaufsbedingungen müssen Sie dann die erforderlichen Informationen angeben, um eine Bestellung für Sildenafil ohne Rezept aufzugeben.

Wenn Sie Schwierigkeiten haben, alle Formulare auszufüllen, oder wenn Sie wenig Zeit haben, können Sie in großen Online-Apotheken das Telefon oder die Dienste von Online-Assistenten nutzen, die Sie beim Kauf von Sildenafil im Freiverkehr unterstützen.

Um eine Bestellung für rezeptfreies Sildenafil korrekt aufzugeben, müssen Sie sich entscheiden, welche Zahlungsmethode für Sie geeignet ist.

Es gibt verschiedene grundlegende Zahlungsmethoden:

  • Nachnahme (Sie zahlen für das Medikament Sildenafil, das Sie bei der Post erhalten haben).
  • Barzahlung (Sildenafil wird per Kurier zugestellt, an den Sie Bargeld überweisen).
  • Vorauskasse (Sie müssen Sildenafil per Kreditkarte, über ein Zahlungsterminal, per Überweisung, elektronisches Geld oder über mobile Dienste bezahlen).

Auch die Art der Lieferung von bestelltem Sildenafil ohne Rezept wird Ihnen wichtig sein. In den meisten Fällen bieten Onlineshops einen Kurierdienst, die Zustellung per Post oder das Angebot an, die Medikamente an der Ausgabestelle selbst abzuholen.

Die Vorteile des Kaufs von rezeptfreiem Sildenafil in einer Online-Apotheke.

1. Einfach zu bedienen und allgemein zugänglich. Es ist nicht nötig, in Warteschlangen zu stehen, Sildenafil in eine andere Stadt zu bringen, in Apotheken zu stöbern und ein Rezept von einem Arzt zu bekommen.

Sie können Sildenafil ohne Rezept einkaufen, ohne das Haus zu verlassen.

2. Vertraulichkeit. Sie müssen nicht vor unbekannten Verkäufern schüchtern sein. So ist es viel einfacher, Sildenafil ohne Rezept im Internet zu kaufen.

3. Bequemer Zeitplan. Online-Apotheken sind rund um die Uhr und täglich geöffnet. Sie sind nicht an den Zeitrahmen gebunden – Sie können den Kauf so lange überlegen und bewerten, wie Sie es für richtig halten, und sich zum gewünschten Zeitpunkt wohl fühlen.

4. Riesenmenge an Drogen. In der Online-Apotheke finden Sie alles, was Sie brauchen.

How useful was this post?

Click on a star to rate it!

Average rating / 5. Vote count: